Endy's Blogomat


Erste Tests mit dem neuen Cam Setup

Mittlerweile habe ich meine neue Ausrüstung zusammen. Wie schon im BS Artikel angemerkt, war ich nicht mit dem 1. Setup zufrieden. Das INON UWL-100 mit Dome ist zwar verlockend, allerdings ist die Bild Qualität unter aller S..
Ich hab mich nun dazu entschlossen, kein Weitwinkel zu verwenden, sondern auf eine Kamera zu wechseln, die von sich aus mehr Weitwinkel bietet. Ich war anfangs skeptisch, ob die neue Kamera an die Bildqualität der Sony XR500 herankommt. Ich hab mich für die Nachfolgerin XR550 entschlossen.

Die Bildquälität ist minimal schlechter, allerdings überwiegen die Vorteile.

Hier mal das 1. Video mit dem neuen Setup:

Creatures of Grevelingen from endy on Vimeo.

Ein Manko gibt es noch: Ich habe mehrfach im extremen Makro Bereich ein flimmern des Bildes festgestellt. Ich muss mich hier mit noch mal intensiver beschäftigen, um herauszufinden, ob es sich um einen Sensor Fehler handelt, bzw. um die Umstände besser zu verstehen.

Hier mal ein Screenshot, der hoffentlich das Problem zeigt:
Sensor Fehler XR550VE


BS Kinetics Video Gehäuse [Update]


Letzten Freitag habe ich mich auf den Weg in den Süden gemacht um bei BS Kinetics mein neues Video Gehäuse (Type Sonoran) persönlich in Empfang zu nehmen. BS Kinetics ist auf den Bau von Unterwassergehäusen aus Kohlefasern spezialisiert. Christian und Bodo haben mir die Produktion gezeigt (auf Details möchte ich nicht eingehen) – alles beeindruckend und sehr interessant . Anschliessend bekam ich eine ausführliche Einweisung für das neue Gehäuse.

Da mein Objektiv nicht 100% auf das Gehäuse passte, wurde das M67 Gewinde ausgetauscht. Aus Sicherheitsgründen wurde danach ein Drucktest durchgeführt, um sicher zu stellen, dass das Gehäuse immer noch dicht ist. Generell wird viel Wert auf Qualität gelegt, Christian und Bodo stehen auch bei ausgefallenen Problemen mit Rat und Tat zur Seite – Man fühlt sich als Kunde gut aufgehoben.

Mit dem neuen Gehäuse ist es mir nun möglich Unterwasser Objektive zu wechseln und alle Funktionen der Kamera zu steuern.

Ausserdem hab ich mich für ein neues Lichtsystem der Firma Willixhofer entschieden. Das LED3 System liefert mit drei 10Watt LED’s bei 5300K eine beeindruckende Lichtleistung.

Ich freue mich schon auf den 1. Tauchgang und werde sicher den ein oder anderen Film online stellen.

Hier ein kleines “Zusammenbau-Video”:

View Larger

[Update]
Leider passt entgegen der Empfehlung von BS-Kinetics das UWL100 Objektive nicht zu der Kombination aus Kamera und Gehäuse. Ich habe das Gehäuse samt Objektiv und Kamera an BS geschickt – dort wird an einer Lösung gearbeitet um das Problem zu beseitigen. Ursache: das Objektiv ist zu weit von der Kamera entfernt. Die Kamera muss um ca. 1,5 – 2 cm näher an das Objektiv um die absolut inakzeptable Randunschärfe zu Verbessern.


Tauchvideo Malediven Fihalhohi 2008

Folgendes Unterwasser Video ist in meinem Urlaub im September 2008 auf Fihalohi enstanden – viele Spass beim angucken!

View Larger


Uwatec Smart Computers and OSX Snow Leopard

Last weekend we had urgent demand to get the dive profile data out of an Uwatec Smart Pro computer. The Smart Series uses IRDA to transfer files. It wasn’t as easy as I initially thought…

First Problem: The Software

That was an easy one – JTrak is running on Linux, Windows and OSX.

Second Problem: IRDA

Apart from the new macbook all new mobile macs have a recieve only Infrared interface for the Apple remote but no full IRDA interface.
I was not able not find any reliable information which USB irda device works on OSX Snow Leopard (Intel).
While reading the changelog of Jtrak I discovered a note that the MOS7780 chip is support under Snow Leopard.
After some more googling I dicovered that this chip is used in the Longshine LCS-8141-A USB Infrared Dongle.

This dongle is available at KM Elektronik here in Germany and works flawless on OSX without the need to install any drivers. JTrak immediately discovered the Smart Pro and I was finally able to import the data.


Tauchen in Messinghausen

Ich habe vor ein paar Wochen beschlossen, die heimischen Gewässer zu erkunden. Vor 2 Wochen war es endlich soweit – ich habe allen Mut zusammen gefasst und bin zusammen mit den Jungs von Dive is Life im Rahmen meines CMAS Silber Kurses in den Fühlinger See gesprungen – soweit so kalt :-). Letztes Wochenende gings ins Sauerland. Am Samstag waren wir an der Möhne – ganze nett aber schlechte Sicht und sehr kalt – unten war die Sicht besser dafür war es dunkel. Am Sonntag waren wir dann in Messinghausen (in der Nähe von Brilon) am See im Berg. Dieser Tauchplatz hat mich wirklich umgehauen! Ich hätte viel erwartet doch die Sicht und die Stimmung unter Wasser übertrafen alles was ich mit erhofft hatte bei weitem. (obwohl ein paar Leute angemerkt haben dass die Sicht schonmal wesentlich besser war.) Natürlich hatte ich meine Kamera dabei:

View Larger

Hier zur Übersicht noch die Karte:


Noch ein Reisebericht …

Bin soeben über den Bericht von Katrin gestossen, mit der wir zusammen diesen tollen Urlaub gemacht haben.

Sehr schön zu lesen. Ausserdem wird man bei den tollen Bildern neidisch – naja ich hab ja auch in erster Linie gefilmt und die Bilder (fast) nur als Zugabe gemacht 😉


Sulawesi Foto Alben

In der Foto Sektion sind nun alle Bilder von meinem Urlaub zu bewundern:

Sulawesi Unterwasser

Sulawesi Überwasser

Singapur

In der Flash Slideshow (Link jeweils über den Thumbnails), kann man auch auf Vollbild umschalten (Symbol ganz rechts in der Navigationsleiste der Slideshow.) Ausserdem kann man die Bilder mit dem PicLens bzw. cooliris plugin bewundern.


Sulawesi – Unterwasser – Teil2 [UPDATE]

Nachdem ich meine Ohrenentzündung überwunden habe bleibt ein letzter Tauchtag mit 4 Tauchgängen. Hier ein paar neue und ein paar ältere Bilder….

[UPDATE]: nachdem ich nun alle Bilder in eine Gallery hochgeladen habe – hier der der neue Link.

(more…)


Sulawesi – Santika Manado & Thalassa Diving Center

Nach nun insgesamt 15,5 Stunden Flug und einem Tag in Singapur bin ich fast am Ziel. Nach den Einreise Formalitäten (Visa, Zoll) werden wir draussen schon von einem netten Hotelangestellten erwartet der uns zum Santika Resort Manado fährt. Unterwegs ist viel los. Nicht nur, dass scheinbar halb Nord Sulawesi auf der Strasse ist, es herrscht auch noch Wahlkampf. Zwischendurch sind immer wieder bunt beklebte Autos mit Fähnchen der Kandidaten zu sehen auf denen die Leute mit allen Mitteln versuchen auf sich (und ihren Kandidaten) aufmerksam zu machen. Am Straßenrand sind ebenfalls alle paar Meter Fahnen aufgestellt – nicht nur auf den Hauptstraßen.

img_0373

Nach einer Stunde stop & go für die ca. 15 km sind wir dann endlich am Hotel und werden sehr freundlich begrüßt. Das Hotel macht einen tadellosen Eindruck. Die Anlage ist sehr schön begrünt und weitläufig. Auch der Bungalow enttäuschte nicht – er ist nett eingerichtet mit grossem Bett, Badewanne, Klimaanlage, Fernseher, Couch, Terrasse und sogar einem Wasserkocher incl. diversen Beuteln für Kaffe oder Tee.

crw_8831

Nach der Ankunft haben wir umgehend das Thalassa Diving Center auf der Anlage besucht. Die Tauchbasis steht unter niederländischer Leitung – die Chefin Simone ist sehr nett und kümmert sich persönlich um das Wohl ihrer Gäste. Die Basis selbst ist gut ausgestattet – zahlreiche Leihausrüstungen stehen zur Verfügung, es gibt einen Trockenraum wo die Ausrüstung (auch die eigene) aufbewahrt wird, Toiletten & Duschen sowie eine schöne überdachte Terrasse mit gemütlichen Sitzgelegenheiten. Im Shop gibt es diverse nützliche Tauchartikel. Getaucht wird im Bunaken National Park vor der Haustür. Über einen sehr langen (!) Steg durch die Mangroven gelangt man von der Basis zum Anleger.

crw_8837

imag0652

(more…)