Endy's Blogomat


Azoren – Sao Miguel

Wir waren mal wieder auf Sao Miguel, der größten Insel der Azoren. Mittlerweile kann man direkt mit Air Berlin von Düsseldorf nach Ponta Delgada fliegen. Vor drei Jahren gab es nur einen Direktflug ab Frankfurt oder optional eine Verbindung mit Stop-Over via Lissabon. Direkt nach der Ankunft haben wir unseren Mietwagen in Empfang genommen – genauer gesagt erst, nachdem es der Mann hinter dem Schalter nach mehreren Anläufen geschafft hatte, einen deutschen Touristen davon zu überzeugen, dass seine Maestro Karte wirklich nicht funktionierte bzw. nicht genug Guthaben aufwies um die Kaution zu bezahlen. Wozu hat ein schlauer Mensch die Kreditkarte erfunden ?
Nach den relativ schlechten Erfahrungen mit dem Hotel bei unserem letzen Besuch (es roch nach Schimmel) entschieden wir uns dieses Jahr für eine private Unterkunft. Das Häuschen liegt ca. 15 Minuten vom Flughafen entfernt in Atalhada (nahe der Ortschaft Lagoa). Unmittelbar nachdem wir am Haus angekommen waren, kam auch gleich die nette junge Dame, die uns den Schlüssel übergab. Wir bekamen eine kurze Führung durch das tolle 300 qm Haus: 4 Schlafzimmer, 3 Badezimmer, großer heller Wohnraum, Küche mit Spüler, Gasherd und allen Utensilien die man zum Kochen braucht,  ein großer Balkon im Obergeschoss und ein riesiger parkähnlicher Garten mit Terasse und Zugang zum Meer. Was will man mehr ?!

haus sao miguelterasse sao miguel
(more…)


Noch ein Reisebericht …

Bin soeben über den Bericht von Katrin gestossen, mit der wir zusammen diesen tollen Urlaub gemacht haben.

Sehr schön zu lesen. Ausserdem wird man bei den tollen Bildern neidisch – naja ich hab ja auch in erster Linie gefilmt und die Bilder (fast) nur als Zugabe gemacht 😉


Sulawesi Foto Alben

In der Foto Sektion sind nun alle Bilder von meinem Urlaub zu bewundern:

Sulawesi Unterwasser

Sulawesi Überwasser

Singapur

In der Flash Slideshow (Link jeweils über den Thumbnails), kann man auch auf Vollbild umschalten (Symbol ganz rechts in der Navigationsleiste der Slideshow.) Ausserdem kann man die Bilder mit dem PicLens bzw. cooliris plugin bewundern.